HV Jodelklub Schänis - Pflege der Dorfkultur pur!

Andi Riget, Präsident, begrüsste nach dem gemeinsamen sehr schmackhaften Nachtessen mit seiner bekannt fröhlichen Art die Jodlerinnen und Jodler mit ihren Partnern und Partnerinnen zur 47. Hauptversammlung des Jodelklubs Schänis im Rest. Windegg. Plötzlich wechselte er seine vorerst strahlende Miene zum ernsten Gesichtsausdruck und teilte mit, dass er heute die letzte HV präsidiere.

Mit der zunehmenden zeitlichen Beanspruchung in seinem Zimmereigeschäft neben seiner Familie, sei er am Limit angelangt. Die persönlichen sehr positiven Erfahrungen mit der Führung des Jodelklubs und die ausserordentlich gute Zusammenarbeit habe ihm seine Entscheidung nicht leicht gemacht. Trotzdem sei er überzeugt, dass das Vereinsschifflein auch durch seinen Präsident-Nachfolger erfolgreich weitergeführt wird. Für ihn war es eine unerwartete, sehr positive Erfahrung den Jodelklub in den sechs Jahren zu führen. Kaum andere Vereine können der Allgemeinheit an den derart unterschiedlichsten Gesellschaftsanlässen Freude bereiten. Bei weltlichen Anlässen mit urchig-volkstümlichen Liedern, bei Gottesdiensten mit Liedertexten über Gottes- und Nächstenliebe, bei Beerdigungen mit melancholisch-ergreifenden Liedervorträgen und bei politischen Versammlungen mit Liedertexten über das „Sparen“! – Andi freue sich, in einem Verein mit vielfältiger Dorfkultur pur weiterhin dabei zu sein. Leute, welche das Jodeln mit einem selbstherrlichen Lächeln als ungebildete, konservative Gesellschaft abtun, kennen die reale Situation nicht. Unser schweizerisches Brauchtum sei langsam, aber sicher im Trend. Er hofft darum, dass unsere Mitgliederzahl stetig zunimmt. Im 2013 waren keine Austritte zu verzeichnen. Hingegen konnte mit Freude aller Klubmitglieder der musikalisch begabte Lori Kühne, Kaltbrunn, in den Klub aufgenommen werden.

Statutarische Traktanden

Die weiteren statutarischen Traktanden gingen ohne Diskussionen speditiv und rasch über die Bühne. Der Jahresbericht des Präsidenten liess die vielen Auftritte im Jahre 2013 und die 45 Proben Revue passieren und bedankte sich nochmals für die sehr gute Zusammenarbeit während seiner Präsidialzeit. Im Jahresbericht der Dirigentin Mary Zahner motivierte sie die Mitglieder, weiterhin mit Freude die Proben zu besuchen und konzentriert – ohne zu plaudern – die Anweisungen zu befolgen. Nur mit Freude und Konzentration an den Proben könne man bei Jodelfesten nachher die Bestnote in der Heimatgemeinde präsentieren. Für die Dirigentin – und sicher für alle - war das NOS-Jodelfest in Wattwil mit dem Ergebnis der Bestnote der Vereins-Höhepunkt im Jahr 2013.

Traktandum Wahlen:

Gespannt warteten die HV-Besucher auf den Vorschlag für das Präsidialamt. Natürlich sickerte schon vorher durch, wer als Kronfavorit und als Präsident in Frage kommt. Ohne Gegenstimme wurde unser jüngstes Klubmitglied Thomas Jud-Bühler, Ledistrasse, Schänis, mit einem Riesenapplaus gewählt. Er ist bei allen sehr beliebt und als bravouröser Theaterspieler in der ganzen Gemeinde bekannt. Als Fastjüngling hat er sehr gute Beziehungen zu jungen Leuten und ist Mitglied bei den Schänner Einschellern. Wir dürfen darum für die Zukunft zuversichtlich auch auf eine Verjüngung unserer Vereinsmitglieder hoffen. Durch die Wahl des Präsidenten wurde die Vorstandsmitgliedschaft

Präsidentenwechsel von Andi Riget auf Thomas Jud, aufgewachsen in der Mettlen Maseltrangen.

des Materialverwalters vakant. Für diese Aufgabe konnte der Achter Sepp Jud gewonnen werden. Auch er wurde ohne Gegenstimme und mit Riesenapplaus gewählt. Die übrigen Vorstandmitglieder: Georg Gönitzer, als Vizepräsident und Aktuar, Peter Schnyder als Kassier, Vreni Kühne als Beisitzerin, Anton Glarner und Emil Brühlmann als GPK wurden in globo wiedergewählt. Die Dirigentin Mary Zahner, Rüti GL, die wichtigste Person für das musikalische Niveau des Klubs, wurde ebenfalls vollzählig und mit begeistertem Applaus wiedergewählt.

Neuer Vorstand: Vreni Kühne, Georg Gönitzer, Präsident Thomas Jud, Peter Schnyder und Achter Sepp Jud

Jahresprogramm 2014

Wie jedes Jahr wurde wiederum ein vielfältiges Jahresprogramm präsentiert. Die wichtigsten Daten sind unsere Unterhaltungsabende am 26. April und 3. Mai 2014 sowie die Organisation des Dörflifestes in Rufi vom 12. Juli 2014. Am 04. bis 06. Juli findet das Eidgenössische Jodlerfest in Davos statt, wo auch wir Schänner Jodler teilnehmen werden und uns von der Jury bewerten lassen. Auch die Voranzeige-Daten der Jodel-Chränzli 2015 vom 18. und 25. April 2015 wurden ebenfalls bereits bekanntgegeben.

Ehrungen

Präsident Anti Riget durfte folgende Personen für die mehrjährige Klubtreue ehren: Heidi Zahner 35 Jahre, Achter Paul Jud 15 Jahre und Vizepräsident Georg Gönitzer durfte dem abtretenden Präsidenten Andi Riget ebenfalls für seine 10-jährige Klubmitgliedschaft gratulieren. Der ganze Jodelklub bedankte sich ebenfalls ganz herzlich für die Klubtreue mit dem Jodellied „Freundschaft“!
Der abtretende Präsident Andi Riget erwähnte nochmals die angenehme Zusammenarbeit all die Jahre und beschenkte die Dirigentin Mary Zahner und die Jodelsolisten Heidi Zahner, Vreni Kühne und Fritz Jud für die zusätzlichen Zeiteinsätze mit speziell schön angefertigten Holz-Laternen. Ohne gute Solisten hat der beste Jodelklub keine Chance die Bestklasse zu erreichen. Er wünschte allen noch einen gemütlichen Abend und nachher eine gute Heimkehr.